Die Pfarrkirche 01 / 282 22 44
pfarre.stadlau@donbosco.at


(Gemeindeaugasse 5)

Seit 1919 arbeiten die Salesianer Don Boscos (SDB) in Stadlau.

Die Kirche wurde am 13.7.1924 von Kardinal Piffl "Zum heiligsten Herz Jesu" geweiht und 1934 zur Pfarrkirche erhoben.

Eine Neueinrichtung erfolgte in den Jahren 1950 bis 1964 mit Arbeiten der österreichischen Künstler Alfred Crepaz, Sepp Mayrhuber, Günther Kraus, Gottfried Fuetsch.

In den Jahre 1970 bis 1972 wurde die Kirche erweitert. Die Konsekration des neuen Altars durch Kardinal König erfolgte am 11.11.1972.

Im Jahre 1984 wurde ein Marienmosaik des österreichischen Künstlers Wilhelm Kocian angebracht.

In den Jahren 1989 bis 1992 wurde die dringend erforderliche Außenrenovierung (Dach, Turm, Fassade) durchgeführt.

1993: Umgestaltung des Altarraumes und Erneuerung der Kirchenheizung.

1994: Statue des Hl. Johannes Bosco von Bruno Vinatzer.

1995: Umgestaltung des Kirchenvorplatzes und Brunnenskulptur

"Kreuz-Siebenquell" (von Hans Muhr).

1996: Erneuerung des Kinderspielplatzes.

1997: Fertigstellung der "Hütte" (eine Versorgungsstelle) hinter dem Pfarrhaus.

1998 - 2000: Innenrenovierung und Reparatur des Daches des Pfarrhauses.

2005: Renovierung der Pfarrkanzlei.

2007: barrierefreier Zugang zum Pfarrhaus durch Errichtung einer Rampe

2008: Erweiterung des barrierefreien Zugangs in das Pfarrhaus:

Verlegung und Neugestaltung des Klubraums,
sowie die Errichtung eines Behinderten-WCs und der Einbau eines Treppenliftes.

Umbau und Erneuerung des Spiel- und Sportplatzes (nach Grundstücktausch).

Die neue, homogene Gestaltung des Platzes tragt zur Gemeinschaft bei.