Pfarre Stadlau
Gemeindeaugasse 5
1220 Wien
Liturgie verstehen:
Weihwasser
01 / 282 22 44 pfarre.stadlau@donbosco.at

Das Weihwasser wird in einem Segensgebet vom Priester oder Diakon geweiht.

Das Weihwasser soll an die Taufe erinnern.

Weihwasser befindet sich in den Weihwasserbecken an den Eingängen einer Kirche. Beim Betreten der Kirche taucht man die Fingerspitzen in das Weihwasser und bekreuzigt sich. Dies ist eine Tauferinnerung und zugleich eine kleine Erneuerung des Taufbekenntnisses.

Weihwasser befindet sich in jeder Kirche auch in einem eigenen Becken mit Abfüllvorrichtung (meist in der Taufkapelle wie auch in Stadlau) und kann so mit nach Hause genommen werden.

Weihwasser wird auch bei der Beerdigung, bei einer Trauung und bei Segensandachten zur Segnung von Menschen, Gegenständen und Gebäuden verwendet.