Liturgie verstehen:
Gabengebet
01 / 282 22 44
pfarre.stadlau@donbosco.at

Wir selbst bringen uns vor Gott.

Das Gabengebet weist schon auf das Hochgebet hin. Zum Inhalt hat dieses Gebet, wozu uns der hl. Paulus in seinem Brief an die Römer (12,1) ermutigt: „Angesichts des Erbarmens Gottes ermahne ich euch, meine Schwestern und Brüder, euch selbst als lebendiges und heiliges Opfer darzubringen, das Gott gefällt; das ist für euch der wahre und angemessene Gottesdienst“. Manchmal beten wir daher: "Der Herr nehme das Opfer an, aus Deinen (Priesters) Händen, zum Lob und Ruhm seiner ganzen heiligen Kirche."

Als Beispiel das Gabengebet am Gründonnerstag (Lesejahr C):
Herr, gib, dass wir das Geheimnis des Altares ehrfürchtig feiern; denn so oft wir die Gedächtnisfeier des Opfers Jesu begehen, vollzieht sich an uns das Werk der Erlösung. Durch Christus, unsern Herrn.