Pfarre Stadlau
Gemeindeaugasse 5
1220 Wien
Liturgie verstehen:
Einzug
01 / 282 22 44 pfarre.stadlau@donbosco.at

Priester und Ministranten ziehen durch die Kirche ein – als Zeichen dafür, dass die ganze versammelte Gemeinde diesen Gottesdienst „bewusst und tätig“ mitfeiert.
Je nach Festlichkeit der heiligen Messe wird der Einzug unterschiedlich gestaltet. Bei besonders feierlichen Anlässen gehen die Thurifer mit dem Weihrauch an der Spitze, dann folgen der Kreuzträger und die anderen Ministranten. Im Anschluss daran begleiten die beiden Akolythen mit den Leuchtern das Evangelienbuch. Das Ende des Zuges bilden Diakone und Priester.
Die gemeinsame Kniebeuge an den Stufen vor dem Altar sind die „Begrüßung“ Gottes: „Wir sind hier!“ Nach dem Altarkuss durch den Priester geht dieser zur „Sessio“ (Platz des Priesters während des Wortgottesdienstes), begrüßt alle Anwesenden und eröffnet den Gottesdienst mit dem gemeinsamen Kreuzzeichen.
Danach folgt ein alter christlicher Gruß zwischen Priester und Gemeinde:
Der Herr sei mit euch. – Und mit deinem Geiste (Und mit dir.)
Zur Einstimmung kann bereits während des Einzugs oder nach der Eröffnung mit dem Kreuzzeichen gemeinsam ein Lied gesungen werden.