Warum wurde Gott Mensch? 01 / 282 22 44
pfarre.stadlau@donbosco.at

Wir glauben, dass Gott Mensch geworden ist! - Aber warum???
Er hätte uns doch auch anders erlösen können.

Für den heiligen Thomas von Aquin (1225 - 1274) gab es gleich zehn Gründe:


Gott wurde Mensch, ...

1. um uns im Glauben zu fördern: Er, der die Wahrheit ist, wollte uns in sich den Weg zur Wahrheit zeigen.
2. um uns in der Hoffnung zu stärken: Nichts stärkt unsere Hoffnung mehr, als zu sehen, wie sehr Gott uns liebt.
3. um in uns die Liebe zu entzünden: Er will uns seine unendliche Liebe zeigen. Das ruft geradezu nach Gegenliebe.
4. um uns ein Vorbild zu geben: Kein Mensch ist ein vollkommenes Vorbild. So wurde Gott selbst Mensch, damit wir ein ganz sicheres Vorbild haben.
5. um uns an Seinem göttlichen Leben Anteil zu geben: Darin besteht ja das ewige Glück, das letzte Ziel des menschlichen Lebens.


Gott wurde Mensch, ...

6. damit wir nicht dem Teufel Raum geben: Wenn wir Gott in Christus als Menschen sehen, werden wir uns weniger vom Widersacher täuschen und verführen lassen.
7. damit wir die Würde der menschlichen Natur erkennen: Wenn Gott selbst Mensch wird, dürfen wir die Würde des Menschen nicht durch die Sünde verletzten.
8. damit wir nicht überheblich werden: Wenn Gott uns sogar seinen Sohn schenkt, dann erkennen wir, dass alles Gnade ist und wir uns nicht auf uns selber einbilden dürfen.
9. damit Gottes Demut unseren Stolz besiegt: Wenn Gott sich zum Diener aller macht, müssen wir selber bescheiden und demütig werden.
10. damit wir aus der Knechtschaft der Sünde befreit werden: Gott selber hat an unserer Stelle für unsere Sünden Sühne und Wiedergutmachung geleistet.