Zu Fuß nach Rom - Teil 5
3.6. - 15.6. 2014
01 / 282 22 44
pfarre.stadlau@donbosco.at

Ab Assisi waren wir zu viert unterwegs (Elisabeth, Kurt, Friedl und ich). In diesem Bereich unserer Wanderung hatte wir mit 35 bis 38 Grad zu kämpfen und auch immer wieder einige Höhenmeter zu bewältigen. Eine willkommene Jause (mit Fußbad) wurde uns in einer ehemaligen Mühle angeboten. Gott sei Dank konnten wir uns zwischendurch an Wasserstellen und mit Melonen stärken. In Foligno legten wir eine Rast beim Brunnen ein.

Die geplante Herberge in Monte Libretti war leider überfüllt. Die Besitzerin vermittelte uns jedoch ein anderes Quartier. Claudio brachte uns mit seinem Taxi - eine 68er-Merzedeslimusine - dort hin.

In einem Vorort von Rom machten wir noch kurz Pause in eine Konditorei. Anschließend begleitete uns ein Platzregen bis in das Zentrum von Rom.

Nachdem wir in einem römischen Kloster unser Quartier fanden, besichtigten wir am nächsten Tag bei halbwegs schönem Wetter Petersplatz und Petersdom, sowie Kolosseum und einiges andere mehr.

Nach der über 6-wöchigen Pilgerwanderung von Linz nach Rom nahmen wir für die Heimreise ein Flugzeug und kamen rechtzeitig zum Stadlauer Pfarrfest an.

Bericht u. Fotos: Franz Schmidt