Welche Freiheit meinte Jesus?
Vortrag von P. Johannes Paul Abrahamowicz OSB
01 / 282 22 44
pfarre.stadlau@donbosco.at

mehr Fotos ...


mehr Fotos ...

„Absolute Freiheit gibt es nicht, frei sein in Gott, Freiheit gehört zu freiwillig, frei sein von und frei sein für“, das waren einige der Eröffnungsstatements der Teilnehmer am Vortragsabend mit Pater Johannes Paul Abrahamowicz, OSB. An der im Rahmen des katholischen Bildungswerkes am Mittwoch, 26. Februar 2014, stattfindenden Veranstaltung nahmen neben Pfarrer Pater Hans Randa SDB und weitere 9 Personen teil.

Pater Johannes Paul konzentrierte seine Ausführungen um die 4 Evangelienstellen, in denen Jesus selbst von frei sein oder von Freiheit oder Befreiung spricht:

  • Lk 13,16 – Jesus befreit eine Frau von einem Dämon;
  • Lk 4, 18 ff – der Herr hat mich gesandt, damit ich sie in Freiheit setze (Freiheit in Gott);
  • Mt 17,26 – Doppeldrachme im Maul des Petersfisches, Söhne ( = Kinder, auch Töchter angesprochen) sind frei von Steuerlast;
  • Joh 8, 31- 37 – Wahrheit wird euch frei machen.

Pater Abrahamowicz fasste am Schluss zusammen: Die Freiheit, die Jesus meinte, ist Gottvertrauen, sie führt zu einem Leben ohne Angst, mit Stärke und guter Beziehung zu Gott, der auch in den Krisen des Lebens da ist und hilft.

Die Zusammenfassung der Bildungsreferentin der Pfarre, Marie-Beatrix Tupy, finden Sie hier ...

Link zum Stift Göttweig ...

Link zu "Singen aus dem Glauben" ...
Lieder von P. Johannes Paul Abrahamowicz

Fotos: Franz Hamberger
Bericht: Marie-Beatrix Tupy
Gerhard Jagenbrein