Bericht 01 / 282 22 44
pfarre.stadlau@donbosco.at

 

Firmwochenenden 1 (17./18.11.12) und 2 (24./25.11.12) in Wassergspreng/Hinterbrühl


zu den Bildern zu den Bildern zu den Bildern

Auch dieses Jahr fanden die beiden Firmwochenenden in Wassergspreng/Hinterbrühl statt. Insgesamt nahmen daran 38 Jugendliche und 9 Betreuer/innen teil. Die Anreise erfolgte im eigenen PKW - meist in Fahrgemeinschaften (darüber haben wir uns sehr gefreut).

Hier zwei persönliche Berichte:

1. Firmwochenende 17./18.11.

„Glaubst du es wird uns gefallen am "Firmlager"?“ waren die ersten Worte, der Firmlinge, nachdem sie die wichtigsten Informationen zum Firmwochenende 2012 erhalten haben.
Neugierig und zugleich etwas unsicher, wissbegierig und erwartungsvoll, fanden sich die Jugendlichen in Wassergspreng ein. Gemeinsam wurden wir aktiv, im Zeichen unseres Glaubens.
Mit Freude und Leichtigkeit, Spiel, Spaß und Entspannung, vergingen die beiden Tage wie im Fluge.
„Jetzt ist es schon wieder vorbei? Ach, wie schade.“ hörten wir die Firmlinge Sonntagnachmittag sagen.
Die schönste Freude erlebt man immer da, wo man sie vielleicht gar nicht erwartet hat, meinte schon Antoine de Saint Exupery.
Und so bleibt die Erinnerung und mit ihr auch die Gewissheit, das Vertrauen und die Stärke als stetige Begleiter, mit der die Jugendlichen den Weg zur Firmung – mit Herz und Verstand – gemeinsam gehen!
Bericht: Yvonne König

2. Firmwochenende 24./25.11.

Angefangen haben wir mit Kennenlernspielen, die vor allem uns Firmhelfern das Namen Lernen erleichtern sollten, da sich die Firmlinge auch gruppenübergreifend großteils kannten. Aber auch ein Miteinander wurde während dieser Spiele spürbar. Außerdem wurden sie angeleitet, sich über sich selbst und ihr eigenes Leben Gedanken zu machen. In Stille bei Kerzenlicht wurden Fragen über Gewohnheiten, Vorlieben usw. gestellt, die jeder und jede für sich auf ein "Puzzlemännchen" schreiben konnte. Diese Männchen passen perfekt ineinander, wodurch sie eine schöne Fläche bilden. "Jeder ist anders, aber wir gehören zusammen" war die Schlussaussage dieser Übung.
Bei der Bibelrallye machten sich die Firmlinge paarweise zu einer spannende Reise durch die verschiedenen Bücher der Heiligen Schrift auf. Gefragt waren unter anderem die Evangelisten, Gleichnisse, biblische Symbole, die zehn Gebote uvm.
Nach dem "Gespräch mit Gott" - wieder bei Kerzenschein - ging es hinaus in die Natur zu einem kleinen Nachtspaziergang, der abgeschlossen wurde mit einem kurzen Moment der Stille, in dem wir an Menschen dachten, die uns besonders am Herzen liegen.
Bevor wir um Nachtruhe baten, gönnten wir den Jugendlichen noch ein wenig Freizeit, die sie zum Spielen, Tratschen, Blödeln,... verwendeten. Nach dem Gute-Nacht-Sagen begann der für uns immer spannendste Teil des Wochenendes - die "Nachtruhe" ...
Als der Wecker läutete, konnten wir nicht glauben, dass die Nacht wirklich schon vorüber war. Auch die Firmlinge schauten sehr verschlafen aus. Nach dem Frühstück und einer Runde "Flipper" waren aber wieder (fast) alle hellwach und bereit für den neuen Tag.
Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Heiligen Messe. Für die Vorbereitung bildeten wir 3 Gruppen. Die erste Gruppe bereitete den Gemeinschaftsraum festlich her, die zweite Gruppe überlegte sich, was das Evangelium aussagen möchte und wie man es in die heutige Zeit übersetzen könnte. Die dritte Gruppe überlegte, wofür man Gott in den Fürbitten bitten könnte. Besonders schön fand ich, dass sie selbst vorschlugen, Ihm auch für das Wochenende zu danken.
Nach dem Gottesdienst, dem Mittagessen und der Zimmer-Putz-Aktion gab es noch eine Abschlusseinheit, in der natürlich auch wieder viel Action geboten wurde. Auch die Rückmeldungen sind uns da immer sehr wichtig. So konnte sich jeder und jede einen "Rucksack" mit netten Worten befüllen lassen.
Ich habe mit im Besonderen über das Wort "DANKE" gefreut, das ich in meinem Rucksack nicht nur einmal lesen konnte.
Bericht: Ingrid Taubenschuß

Beide Wochenenden waren für alle Firmhelfer/innen ein schönes Wochendende. Für alle Firmlinge, die gerne noch einmal ein gemeinsames Wochende verbringen möchten, gibt es am 9. und 10. März im Don Bosco Haus ein Confronto Firmlingswochenende.
Nähere Informationen bei Ingrid Taubenschuss und euren Firmhelfer/innen.

 

Berichte: Yvonne König, Ingrid Taubenschuß
zu den Fotos ...
Wochenende 1 Wochenende 2

Fotos: Melanie Smahel,
Robert Niemannsgnuss,
Christoph Gwihs

 

zur Firmungsseite