Pfarrfahrt zur NÖ Landesausstellung am 20.10.2012
Schallburg - Maria Steinparz - Stift Melk
01 / 282 22 44
pfarre.stadlau@donbosco.at

Bei der Abfahrt von Wien war das Wetter leider grau in grau, aber das hat der guten Laune der 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Pfarrer P. Randa und Reiseleiter Manfred Smahel nichts anhaben können.
Die Ausstellung auf der Schallaburg „Das goldene Byzanz und der Orient“ gab uns neue Einblicke in ein anderes Mittelalter. Neben den hochkarätigen Exponaten erweckten moderne 3-D-Rekonstruktionen, Hörstationen und interaktive Installationen Byzanz wieder zum Leben. Der Schwerpunkt der Ausstellung lag auf dem kulturellen Austausch zwischen Byzanz und seinen Nachbarstatten. Im Anschluss an die Ausstellung konnten wir auch noch die Neuerungen, wie den Burgrundgang durch die mittelalterliche Wohnburg, die Kapelle, den Freskensaal und den Garten besichtigen.

Anschließend an die Besichtigung der Schallaburg fuhren wir zur Wallfahrtskirche Maria Steinparz, wo wir eine kurze Andacht hielten und diese um 12 Uhr mit dem Engel des Herrn beendeten. Im nahegelegenen Gasthof stärkten wir uns für das Nachmittagsprogramm.

Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel fuhren wir zum Stift Melk, wo wir den Stiftspark mit dem barocken Gartenpavillon besuchten und anschließend bei einer Führung das in den ehemaligen Kaiserzimmern eingerichtete Stiftsmuseum besuchten. Unter dem Titel „Unterwegs vom Gestern ins Heute“ wird dabei in zeitgenössischer und sehr abwechslungsreicher Gestaltung anhand von Kunstschätzen und medialen Mitteln die 900-jährige Geschichte des Stiftes erzählt. Weiter ging es dann zum Marmorsaal und in die Stiftsbibliothek mit ca. 16.000 gebundenen Büchern. Vom Balkon zwischen Marmorsaal und Bibliothek hatten wir einen großartigen Ausblick auf die Donaulandschaft und die Westfassade der Stiftskirche. Die Besichtigung der Stiftskirche bildete den Abschluss und Höhepunkt unseres Rundganges. Die Melker Stiftskirche zählt zu den schönsten Barockkirchen der Welt und gilt als Musterbeispiel des Hochbarock.

Den Abschluss dieser wirklich interessanten und schönen Pfarrfahrt bildete ein Heurigenbesuch in Feuersbrunn, wo wir bei gutem Wein, Heurigenplatte und guten Gesprächen den Tag ausklingen ließen.

Fotos:
Karl Staud, Felix Stocker, Maria Smahel

Bericht:
Maria Smahel