Zwischenbericht 4. Woche (20.5.-26.5.2012) 01 / 282 22 44
pfarre.stadlau@donbosco.at







Sponsoring-Aktion Pater Kiesling 30 Jahre Missionsarbeit im Kongo

Gemeinsam unterwegs am Österreichischen Jakobsweg

Zwischenbericht 4. Woche (20.5.-26.5.2012)

Diese Woche führte uns der Jakobsweg von Unken nach Innsbruck.

Der Weg von der Salzburger Grenze bis nach Innsbruck hat große Eindrücke hinterlassen.

Die ersten beiden Tage begleitet uns (Franz, Peter und Brigitte) noch P. Stanislaus, und ab Breitenbach wächst die Gruppe stetig an.

Von Breitenbach nach Jenbach begleitet und Markus Schauta, ein Mitarbeiter im Don Bosco-Haus, in Jenbach kommt Marianne dazu und in St. Martin/Gnadenwald nicht nur Franz H., wie geplant mit dem Nachtzug, sondern auch Gisela, eine Freundin von Franz S. aus Deutschland, die ihn überraschen will.

Heute am Samstag trafen wir auch mit Michaela und Felix erstmals zusammen, welche die letzten Woche des Weges über die Wanderer wachen werden.
Und bei unserem gemeinsamen Abendessen kommt dann noch Michael hinzu, die Gruppe der Stadlauer ist komplett. Für Sonntag und Montag werden wir 2 Gäste – Vater mit Sohn – haben, die von unserem Projekt aus den salesianischen Medien erfahren haben.

Wir haben sehr viele interessante Begegnungen mit Menschen in den Quartieren und auf dem Weg gehabt, die nach der Aktion gefragt haben und auch dafür gespendet haben.

Die Woche war sehr schön, nur einmal kurz Regen, die Wege werden immer schöner, die Berge immer höher.

Da sich die Gruppe am Dienstag bzw. am Mittwoch auflöst und Franz dann 2 Tage allein und dann mit Freunden aus Vorarlberg unterwegs sein wird, wird es anstelle eines 4. Wochenbericht dann einen Schlussbericht geben,

Die Stadlauer Jakobsweg-Pilger

Fotos:
Woche 4 (20.5.-26.5.2012)

Bericht u. Fotos:
Die Stadlauer Jakobsweg-Pilger