Zwischenbericht 3. Woche (14.5.-20.5.2012) 01 / 282 22 44
pfarre.stadlau@donbosco.at

mehr Fotos ...
mehr Fotos ...
mehr Fotos ...
mehr Fotos ...
mehr Fotos ...
mehr Fotos ...
mehr Fotos ...


Sponsoring-Aktion Pater Kiesling 30 Jahre Missionsarbeit im Kongo

Gemeinsam unterwegs am Österreichischen Jakobsweg

Zwischenbericht 3. Woche (14.5.-20.5.2012)

Diese Woche führte uns der Jakobsweg von Wels nach Unken .

Die Woche beginnt in Wels regnerisch, wird besser, im Salzkammergut regnet es wieder, doch ab dem Salzburger Dom scheint uns die Sonne.

Von Wels, wo wir uns mittags von 2 Mitpilgern am Bahnhof verabschiedet haben, gehts über das Stift Lambach nach Schwanenstadt und von dort nach Oberthalheim zum ehemaligen Salesianer-Haus, wo wir von P. Stummer und P. Ruthofer herzlich willkommen geheißen wurden.

Gestärkt nach der Morgenmesse teilen Peter und Brigitte sich diesmal den Weg, welcher sehr schön durch die Oberösterreichische Landschaft führt.

Am Irrsee holt uns leider der Regen wieder ein und die Etappe nach Eugendorf wird sehr nass, windig und kalt, sodass Franz mit Handschuhen und Stirnband unterwegs war.

Maria Plain empfängt uns jedoch wieder mit Sonne und der Spaziergang in Salzburg kann mit Kaffee im Freien genossen werden.

Hier holen wir am nächsten Morgen P. Stanislaus Cusin vom Bahnhof ab (er ist schon um 06:14 in Wien-Westbahnhof weggefahren) und machen uns auf den Weg nach Bad Reichenhall und von dort nach Unken. Jetzt ist das Wetter wieder wunderschön, so wie die Landschaft, die wir durchqueren.
Mit P. Stanislaus können wir wieder jeden Tag Messe feiern, einmal im Quartier, einmal in einer kleinen Kapelle am Weg.

Die Woche ist wieder wie im Flug vergangen.

Die Stadlauer Jakobsweg-Pilger

 

Fotos:
Woche 3 (14.5.-20.5.2012)

Bericht u. Fotos:
Die Stadlauer Jakobsweg-Pilger